Montag, 17. Januar 2022

Samstag, 15. Januar 2022

I've often lost myself

 


I've often lost myself, in order to find 
the burn that keeps everything awake.

— Federico García Lorca


Freitag, 14. Januar 2022

DIE MUSCHEL DES MONDES

In die Muschel
des Mondes
ablegen die Fragen
der Nacht
zuwarten
bis er sich
rundet
zur Antwort

Annemarie Schnitt

Mittwoch, 12. Januar 2022

Wie wenig nütze ich bin




Wie wenig nütze ich bin,
ich hebe den Finger und hinterlasse
nicht den kleinsten Strich
in der Luft.

Die Zeit verwischt mein Gesicht,
sie hat schon begonnen.
Hinter meinen Schritten im Staub
wäscht der Regen die Straße blank
wie eine Hausfrau.

Ich war hier.
Ich gehe vorüber
ohne Spur.
Die Ulmen am Weg
winken mir zu wie ich komme,
grün blau goldener Gruß,
und vergessen mich,
eh ich vorbei bin.

Ich gehe vorüber -
aber ich lasse vielleicht
den kleinen Ton meiner Stimme,
mein Lachen und meine Tränen
und auch den Gruß der Bäume im Abend
auf einem Stückchen Papier.

Und im Vorbeigehn,
ganz absichtslos,
zünde ich die ein oder andere
Laterne an


   Hilde Domin

Freitag, 7. Januar 2022

Dienstag, 4. Januar 2022

Im Heute ist Leben


Danke, lieber Werner, für die schöne grafische Gestaltung einiger Texte von Annemarie Schnitt.  Könnten wir sie dazu fragen, sie wäre sicherlich sehr angetan.

Gabriele
 

Sonntag, 2. Januar 2022

Ich danke allen

 

 Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben.
Sie haben meine Phantasie beflügelt.

Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten.
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben.
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben.
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.

Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben.
Sie haben meinen Trotz geschürt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben.
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben.
Sie haben mich erwachsen werden lassen. 
 
Ich danke allen, die mich verletzt haben.
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Ich danke allen, die mich verwirrt haben.
Sie haben mir meinen Standpunkt klar gemacht.

Vor allem aber danke ich all denen,
die mich lieben, so wie ich bin.
Sie geben mir die Kraft zum Leben!
Danke.

(Paulo Coelho)



 

Samstag, 1. Januar 2022

Im neuen Jahr

 


Im neuen Jahr
grüße ich
meine nahen und die fernen Freunde
grüße die
geliebten Toten
grüße alle
Einsamen
grüße die Künstler
die mit Worten Bildern Tönen
mich beglücken
grüße die
verschollenen Engel
grüße mich selber
mit dem Zuruf
Mut
Rose Ausländer