Mittwoch, 20. Oktober 2021

In Erinnerung an Lukas



Du weißt zur Stunde ihn an fernem Ort.

Mit dem Verstand begreifst du seine Ferne.

Es liegen zwischen dir und ihm

ein Himmel Sonne und ein Himmel Sterne.

Und doch trittst du ans Fenster immerfort.

Reiner Kunze

🌟🌟🌟🌟🌟🌟

 

Liebe Andrea, lieber Rob, lieber Christoph,

heute denke ich mit Euch an LUKAS, den ich leider nicht kennen durfte, der aber durch Dich, liebe Andrea, ein junger Mensch bleibt, von dem nun auch ich viele innere Bilder habe💙 

Unsere Söhne sind Menschenfischer. Sie haben uns zu einander geführt und seit so vielen Jahren sind wir uns eng verbunden. 

Die Geburtstage bleiben eine besondere Herausforderung. Ihr werdet an der See sein, in der Weite, Euch den Wind um die Ohren pusten lassen und Eure Erinnerungen über diesen so liebenswerten Sohn austauschen, mal lachend, mal weinend! 

Bei Florian brennt eine Kerze 🕯  für Lukas.

Eure Gabi

wie unter einem aufblühenden Baum


Ob auch die Stunden uns wieder entfernen:
wir sind immer beisammen im Traum,
wie unter einem aufblühenden Baum.
Wir werden die Worte, die laut sind, verlernen
und von uns reden  wie Sterne von Sternen,
alle lauten Worte verlernen:
wie unter einem aufblühenden Baum.

Rainer Maria Rilke


⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ 

 Foto:  Florians Baum im Garten

Sonntag, 17. Oktober 2021

Zu Florians Geburtstag

 

 
Das Leben des Menschen beginnt nicht im Mutterleib, ebenso wie es nicht im Grab endet. Dieses weite Firmament, das jetzt erfüllt ist vom Licht des Mondes und der Sterne, ist bevölkert von Geistern, die sich in Liebe umfangen, und von Seelen, die gegenseitigen Einverständnis verschmelzen..."
 
Aus: "Gebrochene Flügel"
von Khailil Gibran
 

 


Geliebter Florian,  hier brannte die Kerze die ganze Nacht für Dich - für uns beide und früh wachte ich auf und stand vor Deinem Bild und begrüßte den Tag - den besondersten Tag in meinem Leben.  Nein, es war nicht der schönste, denn wir beide waren schwer gezeichet von einer schrecklich schweren Geburt. Aber der wichtigste Tag war es sicher, denn ich wurde Mutter. 

Wir hatten für dieses Mutter-Sohn Leben nur 23 Jahre. Für viele Eltern, die ihr Kind früh verlieren, wäre dies "ein Traum".... für mich war es viel zu kurz, aber ich binn dennoch voller Dankbarkeit und empfinde ein tiefes Mitgefühl für alle Eltern, die noch nicht einmal diese ZEIT mit EINANDER hatten.  

Was wäre heute, heute an Deinem 45igsten Geburtstag?  Wärst Du hier? Wären wir vielleicht bei Dir in Irland? Wie würdest Du leben? Egal, was ich mir an inneren Bildern mache, immer WEISS ICH, DASS DU EIN GLÜCKLICHES LEBEN HÄTTEST💖 


Manchmal ist deine Stimme, die im Winde verstreicht,
deine Hand, die im Traume rührt die Schläfe mir leicht….
Georg Heym
 
Happy Birthday in Heaven beloved Florian 💓


 

Samstag, 16. Oktober 2021

16. Oktober 2021


Heute - als die Sonne ☀ uns dazu einlud - bereiteten Hans und ich Florians Grab für den morgigen Geburtstag vor.  

Unterwegs fragten wir uns, wie oft wir diese Strecke in den letzten 21 Jahren wohl gefahren sein mögen.... und in mir entstand ein Gefühlsknäuel:  Ich spürte die Jahre, spürte die unterschiedlichen Grade an Ohnmacht, Schmerz und Hoffnungslosigkeit, an Kraft und Mut, die Trauer anzunehmen und zu tragen.. alles war in mir - 21 Jahre gelebte Trauer!


 "Wird es leichter" werde ich noch immer gefragt und an diesen Tagen ist es schwerer zu beantworten. Ja, der Schmerz verändert sich, denn wir leben ein neues, anderes Leben seit Florian gestorben ist und in diesem Leben sind wir angekommen. Das ist eine gigantische Veränderung und vielleicht die Bedingung dafür, den Schmerz besser zu ertragen. 

Aber es bleiben diese leeren Hände, es bleibt diese verwaiste Stelle in meinem Herzen, die nicht gefüllt werden kann. 

Wir tragen Blumen auf unsere Gräber, wir sitzen oder stehen bei unseren geliebten Toten und wünschen uns doch - gerade an Geburtstagen - nichts anderes, als sie bei uns zu haben.  

Geburtstage schmerzen besonders - sie waren der Beginn der großen, größten Liebe, zu der wir wohl fähig sein: der Liebe zu unseren Kindern! 


 

 

Freitag, 15. Oktober 2021

Vielleicht


Vielleicht

Erinnern
das ist
vielleicht
die qualvollste Art
des Vergessens
und vielleicht
die freundlichste Art
der Linderung
dieser Qual

Quelle: Fried, Erich, Es ist was es ist, Berlin 1996
 
 
Foto:  Florians Baum im Herbst 

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Durch manchen Herbst des Leidens


Durch manchen Herbst des Leidens
mußt du, Herz,
eh dich die letzte goldne Sichel mäht.
Schon späht
ihr blankes Erz
nach deinem dunklen Blut.
Wie bald, so ruht,
verströmend Gold,
es, Abendröten gleich
in jenem Reich
des Ewigen Abends,
welcher Friede heißt!
O süßer Geist
der Nächte,
sei mir hold!

Christian Morgenstern

 

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Eine Art Liebesgedicht - für Hans

 

 

Wer sehnt sich nach dir
wenn ich mich nach dir sehne ?

Wer streichelt dich
wenn meine Hand nach dir sucht ?

Bin das ich oder sind das
die Reste meiner Jugend ?

Bin das ich oder sind das
die Anfänge meines Alters ?

Ist das mein Lebensmut oder
meine Angst vor dem Tod ?

Und warum sollte
meine Sehnsucht dir etwas bedeuten ?

Und was gibt dir meine Erfahrung
die mich nur traurig gemacht hat ?

Und was geben dir meine Gedichte
in denen ich nur sage

wie schwer es geworden ist
zu geben oder zu sein ?

Und doch scheint im Garten
im Wind vor dem Regen die Sonne

und es duftet das sterbende Gras
und der Liguster

und ich sehe dich an und
meine Hand tastet nach dir