Sonntag, 25. September 2016

Trauer + Glück




Trauer widerruft nicht das Glück 
Sich anfreunden mit Tränen 
heißt das Land der Freude befruchten

Annemarie Schnitt 

mit diesen berührenden Zeilen melde ich mich zurück aus Connemara.
Vielleicht gibt es keinen anderen Ort, an dem diese Gefühle so sehr ineinander schmelzen und zu einem werden - wie dort - in Flori-Land.

Ich brauche noch einige Tage und werde dann auch mein Tagebuch wieder in den
Irland-Blog stellen.. Wenn Ihr mögt, schaut rein!

Erst einmal:  Welcome back!

Gabriele 

Mittwoch, 24. August 2016

Ireland is a little Peace of Heaven...


A little piece of Heaven
fell from out the sky one day,
and rested in the ocean
in a land so far away.
When the angels found it,
it looked so fair and grand
So they sprinkled it with stardust
and called it
I R E L A N D 

Liebe BlogleserInnen,
es ist wieder soweit! Connemara ruft und wir freuen uns auf die Wochen im Haus am Meer, am See, unter einem besonderen Wolkenhimmel... in viel Ruhe!
Die Seele braucht Nahrung und die findet sie dort mehr als im Überfluß! 
Ich werde - wahrscheinlich - wieder schreiben... mal sehen :)
Alles Liebe und Gute und einen sonnig-schönen Sommer!
Gabriele 

Montag, 22. August 2016

In meinem Haus...



In meinem Haus 
da wohne ich,
da schlafe ich,
da esse ich,
und wenn du willst,
dann öffne ich
die Tür
und lass' dich ein.

In meinem Haus
da lache ich,
da weine ich,
da träume ich,
und wenn ich will,
dann schließe ich
die Tür

und bin allein.

Gina Ruck-Pauquet

nach: der kleine Prinz


„Das ist für mich die schönste und traurigste
Landschaft von der Welt.
Schaut diese Landschaft genau an, damit ihr sie
sicher wiedererkennt, wenn ihr eines Tages
durch Irland reist. Und wenn ihr zufällig da
vorbeikommt, eilt nicht weiter,
ich flehe euch an – wartet ein bißchen –
gerade unter dem Stern!
Wenn dann ein junger Mann auf euch zukommt,
wenn er lacht, wenn er goldenes Haar hat,
wenn er nicht antwortet, so man ihn fragt,
dann werdet ihr wohl erraten, wer es ist.
Dann seid so gut und laßt mich nicht
weiter so traurig sein: schreibt mir schnell
wenn er wieder da ist.....“



nach: A. Saint-Exupéry: Der kleine Prinz
Noch 5 Tage bis "Flori-Land"

Sonntag, 21. August 2016

Die Rose

Die Rose

Liebe ist wie wildes Wasser,
Das sich durch Felsen zwängt.
Liebe ist so wie ein Messer,
Das Dir im Herzen brennt.
Sie ist süß, und sie ist bitter,
Ein Sturmwind und ein Hauch.
Für mich ist sie eine Rose,
Für Dich ein Dornenstrauch.

Wer nie weint und niemals trauert,
Der weiß auch nichts vom Glück.
Wer nur sucht, was ewig dauert,
Versäumt den Augenblick.
Wer nie nimmt, kann auch nicht geben,
Und wer sein Leben lang
Immer Angst hat vor dem Sterben
Fängt nie zu Leben an.

Wenn Du denkst, Du bist verlassen
Und kein Weg führt aus der Nacht,
Fängst Du an, die Welt zu hassen,
Die nur and're glücklich macht.
Doch vergiss nicht, an dem Zweig dort,
Der im Schnee beinah' erfror,
Blüht im Frühjahr eine Rose
So schön wie nie zuvor.


Amanda MCBroom
Übersetzung: Michel Kunze

Samstag, 20. August 2016

Slow Dancer


auf der suche nach musik für FLORIANs geburtstag, der nur kurz nach meiner
rückkehr aus IRLAND liegt....  

Donnerstag, 18. August 2016

Unwichtig...




 Unwichtig
Wolken
Blumen
Stunden des Glücks
zählen zu wollen
Wolken ziehen weiter
Blumen verblühen
Stunden des Glücks vergehen
wichtig aber
sie überhaupt
zu sehen
zu erkennen zu genießen
sie in den Gedanken
zu bewahren


Margot Bickel

Bild: Liviu Suha