Dienstag, 23. Juli 2019

Star to star


Mick Flannery hat ein neues Album und wir sind begeistert:
Die Melancholie seiner Stimme - endlich gibt er dieser Seite wieder viel Raum - in wunderschönen Balladen.
Danke Mick Flannery! 💚💚

Sonntag, 21. Juli 2019

Die Tränen alle, die ich weine



Die Tränen alle, die ich weine,
du siehst sie nicht,
nicht meinen Schmerz.
Was ich an dir verloren habe,
das allein weiß nur mein Herz.
Unsere Toten sind nicht abwesend,
sondern nur unsichtbar.
Sie schauen mit ihren Augen voller Licht
In unsere Augen voller Trauer
Augustinus

Freitag, 19. Juli 2019

Leb ich um einst dir was aufs Grab zu schreiben





Leb ich um einst dir was aufs Grab zu schreiben
Lebst du, bis ich im Grab lieg wurmzerfressen?
Tod kann dein Bild nicht aus der Welt vertreiben
Bin ich auch längst und Stück für Stück vergessen
In meinen Versen wirst du nie verblassen
Ich, sterb ich, bin gestorben für die Welt
Mich wird man in die Grube fahren lassen
Doch du lebst weiter auch wenn Tod dich fällt
Dein Denkmal sollen künftige Augen lesen
In zarten Versen, die mein Geist ersinnt
Und spätere Zungen sagen noch dein Wesen
Wenn sie, die heute atmen, Tote sind.
So lebst du fort, Kraft meiner Feder Kunde
Bleibst wie ein Atemzug in aller Munde


William Shakespeare (Sonette)



Montag, 15. Juli 2019

So viele Rätsel



So viele Rätsel
so viel Ungelöstes
im Los des Menschen
Aufbruch und Rückschlag
Verstehen und Nichtverstehen
die hellen die dunklen Töne
ein Echo piano aus früher Zeit
ein helles ein dumpfes
ein Lachen das blieb
ein Weinen versteckt
hinter den Wolken
ein Dabeisein ein Fortgehen
im ewig währenden Spiel

Annemarie Schnitt

Mittwoch, 10. Juli 2019

An die Erde das lauschende Ohr




An die Erde das lauschende Ohr
Und ihr werdet hören, durch den Schlaf hindurch
Werdet ihr hören
Wie im Tode
Das Leben beginnt

Nelly Sachs

Montag, 8. Juli 2019

Das Licht der Seele




Ich schließe die Augen
Und sehe das warme Licht,
das zwischen uns
entstanden ist –

ein Licht,
das nur die Seele sieht
und spürt

das mich lächeln
und vergessen lässt
dass ich Angst hatte,
es könnte erlöschen.

Hans Kruppa
Lieder des Herzens
Knaur

Sonntag, 7. Juli 2019

Ich erinnere mich


 

Ich erinnere mich
meines früheren Lebens
wie eines fremden Gedankens

Ich erinnere mich
ich habe mein Leben abgelegt,
wie man einen Mantel auszieht.

Ich erinnere mich
habe alles vergessen

habe aufgehört zu suchen

habe mich erstaunt
in die Lüfte erhoben

Ich erinnere mich
kaum eines Menschen,
seiner Sorgen

Heute sehe ich auf sein Leben
wie auf ein Bild

Claude Clément

Donnerstag, 4. Juli 2019

Zweierlei Leben




Die erkämpften

und erlittenen Erfahrungen

sind der Schatz,

den wir mit anderen

teilen dürfen.

Ich glaube

jenen Menschen lieber,

die viel ringen müssen

und ihr Leben

trotzdem bewältigen,

als jenen,

die von Erfolg zu Erfolg

eilen

und das Scheitern

nur vom Hörensagen kennen.



Selig die Verwundeten,

die nicht verbittert sind!

Sie werden die Verletzten verstehen

und ihnen helfen können.





(Martin Gutl)